skip to content

Frohe Pfingsten

Veröffentlicht von Sandra Kühlmann am 28.05.2020
Aktuelles >>

Ev.-ref. Kindergarten Wietkamp Strolche                                                                                                           

 

Pfingsten – Blumenfest?!

Liebe Wietkamp Strolche,

wenn ihr alle bei uns im Kindergarten sein könntet, dann würden wir in diesen Tagen zusammen in der Turnhalle eine „Hallo-Gott-Runde“ feiern. In diesem Gottesdienst würden wir euch die Geschichte von Pfingsten erzählen, am Wochenende feiern alle Christen nämlich das Pfingstfest.

Hier haben wir die Geschichte für euch aufgeschrieben:  

Jesus hatte viele Freunde. Die Freunde hatten viel mit Jesus erlebt – viel Schönes und viel Trauriges. Ganz schlimm war für alle, dass Jesus gekreuzigt wurde und gestorben ist. Aber wie haben sie sich gefreut, als Gott ihn Ostern auferweckt hat und er wieder bei ihnen war. Dann kam Himmelfahrt: Der Tag, an dem Jesus zu seinem Vater Gott in den Himmel ging. Nun waren Jesus Freunde wieder alleine, ohne Jesus. Sie hatten Angst, fühlten sich nicht gut, verkrochen sich in ein Haus und hockten da zusammen im Dunkeln. Vor lauter Angst wollten sie gar nicht mehr raus gehen.

Aber dann geschah das Pfingstwunder: Auf einmal war in dem dunkeln Haus ein Brausen zu hören und ein leichter Wind zu spüren. Der  Wind wurde immer stärker, das Brausen immer lauter, fast wie bei einem Sturm!  Wie konnte das sein? Alle Fenster und Türen waren doch zu…  Dann erschienen leuchtende Flammen über den Freunden. Wie Feuer – aber gar nicht heiß. Was war das? Was passierte da? Die Freunde verstanden das nicht. Aber sie spürten etwas in sich, in ihrem Herzen: Sie hatten keine Angst mehr. Ganz im Gegenteil! Sie wurden fröhlich und mutig! Sie machten die Fenster und die Türen auf, ließen Licht und Luft ins Haus und trauten sich sogar nach draußen. Was war passiert?

Gott wollte nicht, dass alle traurig und alleine, ängstlich und im Dunkeln blieben. Er schickte seinen Heiligen Geist. Der Heilige Geist ist die Kraft Gottes, die die Welt lebendig macht. Das Pfingstfest ist Gottes Zusage an uns, dass dieser gute Geist in unserem Leben spürbar werden kann. Er macht uns Mut, bringt uns in Bewegung, nimmt uns die Angst.

Bei den Freunden von Jesus hat sich durch Gottes guten Geist viel verändert: Sie liefen auf die Straße und erzählten allen Menschen von Gott und Jesus. Sie wollten, dass sich das Wort von Gott überall auf der Welt verbreitet und das ist dann auch wirklich passiert. Es bildeten sich die ersten Gemeinden, Gottesdienste wurden gefeiert. Aus einigen wenigen Freunden von Jesus wurden immer mehr und immer mehr.

Hätte es das Pfingstwunder nicht gegeben, wüssten wir alle nichts von Jesus und Gott. Dann gäbe es gar keine Kirchen. Darum feiern wir Pfingsten auch den Geburtstag der Kirche.

Uns erinnert die Pfingstgeschichte ein bisschen an Blumen, zum Beispiel eine Pusteblume. Kennt ihr die? Wenn man eine Pusteblume hat und die kleinen Schirmchen, an denen unten die Samen hängen, wegpustet, was passiert dann? Die Schirmchen fliegen durch die Welt und irgendwo fallen sie wieder auf die Erde. Und an dieser Stelle kann aus dem Samen wieder eine neue Pusteblume wachsen.

Mit anderen Blumen ist das ähnlich: Wenn die Blüten verblühen bilden sich Samen. Die Samen werden durch den Wind oder durch die Vögel verteilt und so können aus einer Blume viele neue Blumen werden. So wie aus einem Freund von Jesus durch seine Erzählungen viele neue Freunde werden können.

 

Darum machen wir das Pfingstfest in diesem Jahr zu einem Blumenfest. Macht ihr mit?

Blumen passen aus drei Gründen sehr gut zum Pfingstfest in diesem Jahr:

  1. Blumensamen verteilen sich und werden immer mehr. Genau wie die Freunde von Jesus immer mehr geworden sind.
  2. Pfingsten ist der Geburtstag der Kirche und zum Geburtstag verschenkt man manchmal Blumen oder schmückt den Tisch mit Blumen.
  3. In diesem Jahr gibt es einen ganz besonderen Geburtstag: Unsere Stadt Schüttorf wird 725 Jahre alt!!! Aus diesem Grund haben wir vom der Stadtverwaltung für jedes Kind Tütchen mit Blumensamen bekommen. Die Blumen sollen überall in Schüttorf wachsen und blühen: in den Gärten, an den Straßenrändern oder in Blumentöpfen. Im September soll der Geburtstag der Stadt gefeiert werden – wenn das trotz Corona möglich ist. Wenn ihr jetzt alle die Blumen sät und gut pflegt, dann ist Schüttorf zur Geburtstagsfeier schön geschmückt.
      

Hoffentlich macht ihr alle mit:

Feiert ein schönes Pfingstfest mit euren Familien,

sät die Blumenmischung aus und

lasst die Stadt zu ihrem Geburtstagsfest blühen.

 

 

Liebe Grüße vom

Team der Wietkamp Strolche

(Beim Pluspunkt bekommt man bei

Interesse sicher noch ein Tütchen ;-)

Zuletzt geändert am: 28.05.2020 um 14:08

Zurück zur Übersicht
 
© 2020 by Ev.-ref. Kindergarten Wietkamp-Strolche | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Login